Die Müllabfuhr der GEM

Die GEM führt im Auftrag von mags und der Stadt Mönchengladbach die kommunale Abfall- und Wertstoffsammlung durch. Hierzu zählen etwa die Restmüllabfuhr, die Abholung von Sperrmüll oder die Entgegennahme von Schadstoffen. 

Die Abfallentsorgung in der Stadt Mönchengladbach wird durch die Abfallsatzung geregelt. Die Höhe der Entsorgungsgebühren ist durch die Abfallgebührensatzung bestimmt. Außerdem finden Sie hier die Satzung zur Einführung gesonderter Benutzungsgebühren für die Abfallentsorgung. 

Die Abfuhrtermine für Ihre Straße (inkl. Verschiebungen der Abholung durch Feiertage) finden Sie im Online-Abfuhrkalender oder in der mags-App.

Unterwegs im Stadtgebiet

Die Mönchengladbacher Müllabfuhr sorgt dafür, dass die Mülltonnen der Stadt nicht überquellen. Pro Fuhre schluckt ein großes Müllfahrzeug bis zu zehn Tonnen Abfall. 30 solcher Schwergewichte sind im Stadtgebiet im Einsatz. Zusammen fahren sie pro Jahr etwa 650 000 Kilometer. Das Besondere: ihre Hydraulikanlage für die Leerung und das Verdichten des Mülls. Zur Besatzung des PS-starken Gefährts gehören ein Fahrer und zwei Lader.

Der Müll wird zur Umladestelle Heidgesberg im Nordpark gebracht. Dort werden die Abfälle direkt vom Müllauto in einen großen Trichter gekippt. Rund fünf Minuten dauert es, bis die Ladung im Schacht verschwunden ist. Der Müll wird mit einer Presse zusammengedrückt und landet als verdichtete Masse auf einem Lkw-Auflieger. Sobald dieser prall gefüllt ist, startet die Weiterfahrt in die Müllverbrennungsanlagen nach Düsseldorf oder Krefeld.

Sperrmüll

Nach vorheriger Terminvereinbarung holt die GEM in Mönchengladbach den Sperrmüll ab. Bis 5 m3 nehmen die Müllwerker je Abfuhrtermin mit. Jedem Haushalt stehen ingesamt 10 m3 zur Verfügung.

Zusätzlich zu den regulären Sperrmüllterminen bietet die GEM einen Express-Service an. Dieser ist zum Beispiel sinnvoll, wenn Sperrmüll aufgrund eines Umzugs schnell angeholt werden muss. Zudem gibt es einen Voll-Service. Dabei holt die GEM das Sperrgut direkt aus der Wohnung, dem Keller oder der Garage und transportiert es ab. Wegen Corona muss dieser Service jedoch pausieren.

Darüber hinaus gibt es ganzjährige Anlieferungsmöglichkeiten für Sperrmüll bis 5 m3 sowie Kleinteile in Kartons und Säcken an den Wertstoffhöfen gegen eine Gebühr.

Sonderabholtermine

Die GEM holt neben Sperrmüll, Restmüll, Papier sowie Bio- und Gartenabfällen auch an speziellen Tagen im Jahr andere Abfälle in Mönchengladbach ab. So gibt es verschiedene Sonderabholtermine für Weihnachtsbäume, Elektrokleingeräte bis zur größer einer Mikrowelle und Grünschnitt im Herbst. 

Diese Termine finden Sie für Ihre Straße in der mags-App oder dem Online-Abfuhrkalender.

Das Schadstoffmobil

Schadstoffe unterliegen einer besonderen Überwachung und dürfen nicht mit dem Restmüll entsorgt werden. Aus diesem Grund gibt es das Schadstoffmobil der GEM. Damit die Bürgerinnen und Bürger ihre Schadstoffe richtig und gefahrenlos entsorgen können, ist das Schadstoffmobil an verschiedenen Standorten und Terminen in Mönchengladbach anzutreffen.

Service Center

Sie haben Fragen oder Anregungen?
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Montag bis Samstag
6 - 22 Uhr