Mönchengladbacher Abfall-, Grün-, und Straßenbetriebe AöR
Servicetelefon 02161 - 49 10 10

Parks, Wälder und Friedhöfe meiden

Sturmtief Ignatz fegt weiter über Mönchengladbach. Gemeinsam mit der Feuerwehr bittet mags dringend, im Sinne der eigenen Sicherheit, öffentliche Grünflächen, Friedhöfe, Spielplätze und Wälder zu meiden.

Sturm Ignatz hat in Mönchengladbach einige Bäume zu Fall gebracht.

Dieser Baum wurde vom Sturm entwurzelt.

Die mags-Mitarbeiter verschaffen sich derzeit einen Überblick, nehmen Schadensmeldungen auf und sind mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Im öffentlichen Raum sind bislang fünf Bäume umgestürzt. Unter anderem wurde eine große Buche im Schmölderpark entwurzelt (Fotos anbei). Hinzu kommen mehr als 20 Meldungen über Astbrüche. In den Wäldern werden derzeit die Wege freigeräumt.

Es bestehen weiterhin Gefahren durch Astbrüche und lose stehende Bäume. Deshalb ist erhöhte Vorsicht in den Grünanlagen, Wäldern und auf den Friedhöfen geboten. Denn auch in den nächsten Tagen soll es weiterhin windig bleiben, wodurch beispielsweise abgebrochene Äste, die momentan noch in Baumkronen hängen, herabstürzen können.

Aktuell warnt der Deutsche Wetterdienst noch bis zum Nachmittag vor vereinzelten Sturmböen mit bis zu 110 Stundenkilometern.

Für Medienvertreter

Pressekontakt

Für Presseanfragen rund um die Themengebiete unseres Unternehmens stehen Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung:

Yvonne Tillmanns
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 02161 – 49 10 56
E-Mail yvonne.tillmanns@gem-mg.de

Susanne Jordans
Pressereferentin
Tel. 02161 – 49 10 641
E-Mail susanne.jordans@gem-mg.de

Silvana Brangenberg
Online-Redakteurin
Tel. 02161 – 49 10 51
E-Mail silvana.brangenberg@gem-mg.de