Mönchengladbacher Abfall-, Grün-, und Straßenbetriebe AöR
Servicetelefon 02161 - 49 10 10

Kreisverkehr Sandstraße wird barrierefrei

Am Montag, 1. Februar, beginnen Bauarbeiten am Kreisverkehr Sandstraße.

Der Kreisverkehr Sandstraße wird für Fußgänger noch sicherer und barrierefrei.

Der Verkehrsknotenpunkt wird für Fußgänger noch sicherer und barrierefrei. Alle Fußgängerüberwege des Kreisverkehrs sollen in Zukunft beleuchtet sein. Hierfür erhalten die Zebrastreifen Verkehrsschilder mit LED-Technik. Das Besondere: Die LED-Schilder beleuchten nicht nur den Geh- und Wartebereich, sondern auch den Zebrastreifen selbst. So sind Fußgänger für Autofahrer in der Dunkelheit viel besser zu sehen. Die Barrierefreiheit für seheingeschränkte Fußgänger wird durch einen Austausch der Gehwegplatten verbessert. Die Gehwegfläche wird zusätzlich mit sogenanntem Orientierungspflaster versehen – Gehwegplatten mit Noppen und Rillen.

Durch die Umbauarbeiten kann es für etwa vier Wochen abschnittsweise immer wieder zu Beeinträchtigungen für Fußgänger entlang des Kreisverkehrs kommen. Voraussichtlich Ende Februar sind die Arbeiten abgeschlossen, und alle Fußgängerüberwege des Kreisverkehrs können wie gewohnt genutzt werden. Durch die Maßnahme kann es zu geringfügigen Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.

Für Medienvertreter

Pressekontakt

Für Presseanfragen rund um die Themengebiete unseres Unternehmens stehen Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung:

 

Yvonne Tillmanns
Pressereferentin
Tel. 02161 – 49 10 56
E-Mail yvonne.tillmanns@gem-mg.de

Susanne Jordans
Pressereferentin
Tel. 02161 – 49 10 641
E-Mail susanne.jordans@gem-mg.de

Silvana Brangenberg
Online-Redakteurin
Tel. 02161 – 49 10 51
E-Mail silvana.brangenberg@gem-mg.de