GEM: Autorenlesung „Leo und Lina, die Mülldetektive“ im GEM-Salzlager

Die GEM lädt am Mittwoch, 31. Mai, ab 15.30 bis etwa 17 Uhr zu einer Lesung ins Salzlager auf dem GEM-Betriebshof (Am Nordpark 400) ein.
Vor dieser spannenden Kulisse liest Kinderbuchautorin Silke Jüngermann-Schnettler aus dem Buch „Leo und Lina, die Mülldetektive“. Passend zur Geschichte um die kleinen Mülldetektive gibt es etwas Besonderes zu essen. Und ein ganz spezieller Gast besucht die Kinder: Vierbeiner Momo! Der wuschelige Hund, der auch in der Geschichte vorkommt, freut sich auf Streicheleinheiten. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren begrenzt. Die Kinder dürfen jeweils in Begleitung eines Erwachsenen an der Lesung teilnehmen. Wer dabei sein will, meldet sich bis Montag, 29. Mai, bei GEM-Mitarbeiterin Ute Kempin unter der E-Mail-Adresse ute.kempin@gem-mg.de oder unter der Telefonnummer 02161 49 10 39 an. Die Geschichte von Leo und Lina Auf der Schlüsselblumenwiese entdecken die Mönchengladbacher Kinder Leo und Lina mit ihrem Hund Momo eine wilde Müllhalde. Gemeinsam mit ihren Eltern informieren sie die GEM, die den wilden Müll abholt. Doch schon nach zwei Wochen liegt an derselben Stelle ein Haufen alter Autoreifen. Hund Momo vergiftet sich sogar beim Trinken an einer Pfütze, in die Altöl ausgelaufen ist. Nun wird die Polizei eingeschaltet und die GEM setzt einen ihrer Mülldetektive auf den Fall an. Doch die Kinder beschließen, sich selbst auf die Lauer zu legen und den Umweltsünder zu überführen. Ob sie es schaffen, den Täter zu stellen?

Das Abenteuer rund um Leo und Lina will ganz bewusst nicht belehren. Vielmehr soll die Geschichte spannend und unterhaltsam an das Thema Abfallentsorgung und Umweltschutz heranführen. Durch die nach Mönchengladbach verlegte Handlung könnte eigentlich jedes Kind Ähnliches erleben. Kurze Kapitel und einfache Sprache stärken dabei die Lesekompetenz von Leseeinsteigern.

Kostenfreie Lesungen für Kindergärten und Schulen Die interaktiven Lesungen ergänzen die Bildungsprogramme der GEM für Kindergärten, Grundschulen und weiterführende Schulen. Erzieher oder Lehrer können jederzeit Termine für kostenfreie Lesungen mit den GEM-Mitarbeitern unter 02161 49 10 39 vereinbaren. Für die Lehrer hat die GEM zusätzliches Begleitmaterial zur Vertiefung des Themas im Unterricht entwickelt. Auf Arbeitsblättern können die Schüler testen, ob sie wissen was wilder Müll ist, wie lange es dauert, bis eine Plastiktüte verrottet oder was Aufgaben der Mülldetektive sind. Die GEM fördert seit vielen Jahren das Umweltbewusstsein von Kindern und Jugendlichen. Neben den Grundlagen der Abfalltrennung zeigen die vielseitigen Programme Entsorgungsmöglichkeiten in Mönchengladbach auf und geben spielerische Impulse zur
Abfallvermeidung. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.mags.de.